Krone Dry Liner - robust und praxisgerecht

Krone zeigt auf der Solutrans einen komplett überarbeiteten Dry Liner, der neben einer Vielzahl von praxisgerechten Details auch durch ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis besticht. Bei der Überarbeitung des Fahrzeugs fokussierte Krone insbesondere auf den Heckbereich, da dieser im harten Rampenverkehr extrem beansprucht wird sowie auf die Ein- und Anbindung der Aufbaukomponenten. Am Heck ist das Fahrgestell mit strapazierfähigen Gummirammpuffern sowie einem verlängerten Stahlrammprofil am verschraubten Heckrahmen versehen. Zusätzlich sorgen diagonale Rahmeneckverstärkungen im Heckbereich für Stabilität. So fließen die Stöße beim Andocken in die Längsträger des Chassis ein und schonen den Aufbau.

Auf der Solutrans präsentiert Krone den Dry Liner in der Plywood-Variante mit völlig glatten Außenflächen. Der 30 mm starke Mehrschichtplattenboden ist wasserfest verleimt; alle Schnittflächen sind zusätzlich versiegelt. Ausgelegt ist der im Heckbereich durch eine eingelassene Stahlplatte verstärkte Boden für Staplerbelastungen bis zu 7.000 kg Staplerachslast. Für harte Belastbarkeit steht auch die Stahl-Stirnwand, die an der hochgezogenen Fronttraverse des Chassis befestigt und innen durch eine Siebdruckplatte verstärkt ist; so sind eine optimale Stabilität sowie ein mustergültiger Schutz vor Beschädigung garantiert. Das Dry Liner-Dach besteht aus profiliertem Stahlblech. Die Dry Liner Rückwand bildet eine doppelflügelige Hecktür mit innenliegenden Verschlussstangen und einer somit glatten und beschriftungsfreundlichen Stahlblechaußenhaut.

Für eine vorbildliche Ladungssicherung stehen zwei Reihen Schlitz-Loch-Zurrschienen in den Seitenwänden, die 800 und 1600 mm über dem Boden eingelassen sind. Praxisgerecht ist auch die beladungsabhängige, vollautomatische elektronische Liftachsansteuerung für die erste Achse. Darüber hinaus überzeugt der Dry Liner durch eine professionelle Ausstattung mit Multifunktions-Rückleuchten in Voll-LED-Ausführung und zusätzlichem LED–Rückfahrscheinwerfer sowie die Zertifizierung nach VDI 2700/EN 12642 XL.


Bei Rückfragen steht Ihnen
Ingo Lübs gerne zur Verfügung:
Tel. +49 (0)5951- 209-249
oder per E-Mail: ingo.luebs@krone.de.

 

Tel.: +49 (0) 59 51/ 2 09-0
© 2012 - 2020
Fahrzeugwerk Bernard KRONE GmbH & Co. KG
| Bernard-Krone-Straße 1
| D-49757 Werlte | Tel. +49 (0) 5951/209-0; Fax +49 (0) 5951/209-98 268
Facebook

Facebook

KRONE bei YouTube

YouTube

KRONE bei XING

XING